Tag der Bibliotheken: Unsere Bibliothekarin erzählt euch eine Geschichte

Wir feiern die Bibliotheken: Am 24. Oktober ist Tag der Bibliotheken und am 25. Oktober ist Tag der Schulbibliotheken!

Zum heutigen deutschlandweiten Tag der Bibliotheken erzählt unsere Bibliothekarin Marion Costa das Märchen vom dicken fetten Pfannekuchen für unsere Kleinsten. Aber seht selbst…

Aufgrund von COVID-19 hat sich vieles im Bibliotheksbetrieb geändert. Seit Kurzem empfangen wir aber wieder einzelne Kindergruppen in der Bibliothek der DSL und wir hoffen sehr, dass bald alle Kinder wieder viel öfter in die Bibliothek kommen dürfen.

Auch wir möchten die vielfältigen Leistungen von Bibliotheken als kulturelle Einrichtungen, Wissensspeicher, Bildungsstätten und Orte der Begegnungen mit diesem Beitrag würdigen und Danke sagen an alle Mitarbeiter von Bibliotheken für ihre wertvolle Arbeit.

 

 

 


Back to School: Julian Cornelissen

Julian Cornelissen ergänzt seit dem letzten Schuljahr die Gruppe aus vier Lehrer*innen an der DSL, die hier selbst Schüler*innen waren. Auf dem Foto oben trägt er ein Karnevalskostüm an „seiner“ Schule.

 

DSL: Was haben Sie seit dem Verlassen der DSL alles gemacht?

Nach der 9. Klasse verließ ich die DSL und ging mit meinen Eltern in die Nähe von Düsseldorf, wo ich auch mein Abi machte. Anschließend habe ich in Köln studiert: Geschichte, Spanisch und ein wenig Deutsch. Nach dem Referendariat bin ich dann direkt wieder an die DSL gekommen.

 

DSL: Welche Veränderungen – verglichen zu Ihrer Schulzeit – fallen Ihnen an der DSL (besonders) auf?

 Zuerst sind mir architektonische Veränderungen aufgefallen. Nach 15 Jahren sieht die Schule natürlich etwas anders aus. Vor allem die Bibliothek ist wunderschön geworden. Ich finde es sehr schade, dass ich bisher aufgrund der COVID-Maßnahmen noch nicht oft mit meinen Schüler*innen in die Bibliothek gehen konnte. Ansonsten finde ich es etwas schade, dass um den Pool mittlerweile ein Zaun aufgestellt worden ist. Ich erinnere mich noch an die Zeiten ohne Zaun und daran, dass damals mindestens einmal pro Jahr jemand in den Pool gefallen ist und anschließend mit Kleidung aus dem Sport-Fundus eingedeckt werden musste.

 

DSL: Was hätten Sie damals gedacht, wenn man Ihnen gesagt hätte, dass Sie eines Tages an der DSL als Lehrer tätig sein würden?

Ich hätte laut gelacht! Ich wollte in der Mittelstufe auf jeden Fall kein Lehrer werden. Ich hatte davon geträumt, mal als rasender Reporter nach Lissabon zu kommen oder aber Computerspielentwickler zu werden. Im Studium wurde mir schnell klar, dass ich gerne wieder ins Ausland gehen würde. Dass es schließlich eine Stelle als Lehrer in Lissabon werden würde, ist ein sehr schöner Zufall – ich genieße es sehr!

 


Deutschsprachiger Literaturkreis in Lissabon

Ab September wird es in der Deutschen Evangelischen Gemeinde in Lissabon wieder einen Literaturkreis geben. Das Programm wird von der Gruppe selbst festgelegt, gelesen und diskutiert wird dabei auf Deutsch. Geplant ist es, dass sich die Gruppe vierzehntägig am Donnerstag um 19 Uhr in der Gemeinde trifft, wenn es geht, dann draußen, grundsätzlich aber mit genügend Abstand, Vorsicht und Rücksicht. Der nächste Termin ist am 30. September. Informieren Sie sich bei Interesse bitte über die Website der Gemeinde: https://www.dekl.org/.

Der Kurs wird von dem promovierten Germanisten Sven Glawion begleitet, der als Lehrbeauftragter an Universitäten in Berlin, Hamburg, Marburg und Brasília gearbeitet und bereits einige Literaturkurse geleitet hat. Er ist außerdem Mitglied der Evangelischen Gemeinde und Lehrer an der Deutschen Schule in Lissabon.

 

 

 

Bild © Tom Hermans – Unsplash


Crowdfunding-Stand auf dem Schulhof

Alle Informationen zur Kampagne unter: www.dslissabon.com/crowdfunding

 

Vom 20.09. bis zum 24.09. wird die Crowdfunding-AG mit einem Stand in den Pausen auf dem Schulhof (in den entsprechenden Pausenbereichen der einzelnen Bubbles) vertreten sein, um Spenden einzusammeln.

Im letzten Schuljahr konnte die Crowdfunding-AG knapp 15.000€ für den Bau des Schülergemeinschaftsraums einsammeln. In diesem Schuljahr wurde die Kampagne verlängert und wir führen, unter strikter Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, erstmals auch einige Aktionen direkt auf dem Schulhof durch.

Die Schüler*innen und auch Mitarbeiter*innen können sich mit jedem Betrag beteiligen, ab 5€ dürfen sie ihren Namen hinterlassen und werden im nächsten Jahrbuch namentlich geehrt. An diesem Stand wird es auch möglich sein, Jahrbücher aus den vergangenen Schuljahren für jeweils 5€ zu erwerben oder auch noch eine der letzten verfügbaren limited Edition Thermosflaschen für 50€ zu ergattern.

Hinweis: Die AG-Teilnehmer*innen sind geimpft und werden sich an den Tagen vorher auf Covid-19 testen lassen, um alle Risiken zu minimieren. Der Stand wird im Außenbereich aufgebaut sein: an verschiedenen Tagen in den verschiedenen Pausenaufenthaltsbereichen der Klassenstufen. Der Stand wird außerdem mit einer Acryl-Scheibe ausgestattet, um die Abstandsregeln einzuhalten. An Tagen mit starkem Regen gehen die Schüler*innen in den Pausen nicht raus, weshalb es an diesen Tagen keinen Crowdfunding-Stand geben wird.

 


Internationaler „Lese-ein-eBook“-Tag am 18.09.2021

 

Liebe Schüler*innen,

 

anlässlich dieses besonderen Tages möchte ich erneut an das tolle eBook-Angebot des Goethe-Instituts in Lissabon erinnern.

In unserer digitalen Bibliothek (e-bib) findet ihr altersgerechte Tipps zur 0nleihe im Goethe-Institut.

Die Titel sind direkt mit der Onleihe des Instituts verlinkt. Um auf das kostenlose Angebot zurückgreifen zu können, müsst ihr bei MEIN GOOETHE.DE angemeldet sein. Das ist sehr einfach und wird auf der Website des Goethe-Instituts Schritt für Schritt erklärt.

Das Angebot ist fantastisch und ihr könnt euch auch Hörbücher, Filme und Zeitschriften ausleihen.

Als begeisterte Buchliebhaberin habe ich gerade in Zeiten von COVID-19 dieses reiche Angebot schätzen gelernt.

Nur ein paar Mausklicks und schon kann das Lesevergnügen beginnen!

Du möchtest am liebsten alle deine dicken Schmöker in die Ferien mitnehmen, obwohl der Koffer schon vollgepackt ist?

Mach dir keinen Stress, lass dir Zeit und am Reiseziel angekommen wählst du dir in aller Ruhe deine Ferienlektüre aus.

Übrigens, sehr zu empfehlen für nächtliche Leseratten, die auch unter der Bettdecke die spannendsten Kapitel ohne Taschenlampe zu Ende lesen können.

Aber kurz gesagt: auf “echte“ Bücher möchte ich nie verzichten, denn wie schön fühlt es sich an, durch die Seiten eines Buches zu blättern und den frischen Geruch nach Papier einzuatmen!

Deshalb plädiere ich unbedingt für eine glückliche Koexistenz der Medien.

 

Ich wünsche euch viele reelle und virtuelle Schmökerstunden!

 

Eure Bibliothekarin

 

 

 

Bild © Nong Vang – Unsplash


Deutschkurse für Eltern

Wie in den vergangenen Jahren bietet das Goethe-Institut in Lissabon auch im Schuljahr 2021/22 wieder Deutschkurse für Eltern von Schülern und Schülerinnen der Deutschen Schule Lissabon an. Viele Eltern haben in den letzten Jahren erfolgreich daran teilgenommen und die Sprache gelernt, die für ihre Kinder zum schulischen Alltag gehört.

Es finden fünf Kurse auf verschiedenen Niveaustufen von A1 bis B2 statt. Anmelden kann man sich, indem man das Anmeldeformular bis zum 23. September per E-Mail an jutta.gossgilion@goethe.de sendet. Los geht es dann am 27.09.2021

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Deutsch lernen!


British Council an der DSL

Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass ab dem anstehenden Schuljahr 2021/22 der British Council seine Kurse für Kinder und Jugendliche auch bei uns an der Deutschen Schule Lissabon, Campus Telheiras anbieten wird. Die Kurse finden nach unserem regulärem Schulbetrieb in unseren Klassenräumen statt. Anmeldungen erfolgen direkt über den British Council, mehr Informationen über britishcouncil.pt/.

Außerdem findet ab September eine Online Cambridge-Prüfung Vorbereitungs-AG, die vom British Council gesondert für unsere Schüler*innen der Jahrgangsstufen 9 bis 11 angeboten wird, statt. Alle Informationen und Anmeldung zur AG finden Sie in unserem AG-Formular.


Wir trauen um Esther Bejarano

Wir trauen um Esther Bejarano.

In Erinnerung bleibt ihr unermüdlicher Kampf gegen das Vergessen der Gräuel des Faschismus und Nationalsozialismus. Wir sind dankbar und fühlen uns geehrt, Esther an unserer Schule erlebt zu haben.
Liebe Esther, Du hast uns mit den Berichten aus Deinen Leben und Deiner unermüdlichen Kraft tief beeindruckt. Wir werden Dich niemals vergessen!


Sommerspecial der Bibliothek auf Moodle

Hurra, Sommerferien!!! In unserer e-Bib auf Moodle finden alle Schüler*innen sowie Eltern tolle Ideen, um besonders spannende Sommerferien zu verbringen: Bastelvorschläge, sommerliche Leckereien, Spiele und mehr…

Wir wünschen Ihnen allen gelungene Sommerferien!

Herzliche Grüße aus der Bibliothek


„Ler é um Direito“ – Lesen ist ein Recht

Die Deutsche Schule Lissabon hat sich der Initiative „Lesen ist ein Recht“ angeschlossen, die von der Stadtverwaltung Lissabon gefördert wird. Ziel der Initiative ist es, allen Kindern der 1. bis zur 6. Klasse, die in Lissabon zur Schule gehen, ein Buch zu schenken.

So wurde der Kindertag an der DSL auf eine andere Art und Weise gefeiert. Die Schüler*innen erhielten ihr Geschenk während des Portugiesischunterricht. Wir hoffen, sie haben sich über diese Überraschung sehr gefreut!

 


Auszeichnungen