Pädagogische Arbeit

In unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind im Mittelpunkt. Dabei sehen wir die Kinder in ihrer Einzigartigkeit, mit all ihren unterschiedlichen Bedürfnissen, und gehen bei unseren Angeboten im Kindergartenalltag darauf ein.

Wir schaffen Lern- und Lebensräume, in denen sie vielfältige Erfahrungen machen können, um sie ganzheitlich in ihrer Entwicklung zu begleiten. Für uns ist das Kind ein soziales Wesen, das mit anderen Menschen in Kontakt tritt, Beziehungen sucht und braucht. In seinem Bedürfnis nach Kommunikation, soll es bei uns spüren, dass es ernst genommen wird, Verständnis und Unterstützung erfährt.

Die Welt begreifen Kinder über die unterschiedlichsten Tätigkeiten, vor allem  aber über Bewegung, Erfahrung und das Spiel. Um wachsen zu können, brauchen sie einen adäquaten und geschützten Rahmen, den wir ihnen in unserem Kindergarten ermöglichen.

 

Bildungsbereiche im Kindergarten und der Vorschule:

Persönlichkeitsbildung, Emotionen und soziale Beziehungen

Weltanschauliche Bildung, Ethik und Gesellschaft

Sprachliche Bildung und Kommunikation

Mathematische Bildung

Motorische Bildung und Gesundheit

Musikalische Bildung, Ästhetik und Gestaltung

Naturwissenschafltiche Bildung und Technik

Medienbildung und Medienerziehung

Für unsere Bildungsbereiche liegt als Grundlage der Thüringer Bildungsplan und der Qualitätsrahmen für Kindergarten und Vorschule deutscher Auslandsschulen vor. Bildung ist ein Prozess der aktiven Auseinandersetzung des Menschen mit sich selbst und der Welt. Dabei wird er in seiner Selbst-, Sach- und Sozialkompetenz, wie auch in seiner lernmethodischen Kompetenz gestärkt.

Die Hauptlernform der Kinder ist das Spiel. Es ist frei von Leistungsdruck, macht den Kindern Freude und ist von intrinsischer Motivation geprägt.

In einer Atmosphäre des Vertrauens und der Akzeptanz werden die verschiedenen Bildungsbereiche durch den Einsatz von vielfältigen Bildungsmittel und ansprechenden Spielmaterialien für die Kinder erlebbar, ausprobierbar und begreifbar gemacht.

Der Kindergarten und die Vorschule der Deutschen Schule Lissabon und der Zweigstelle Estoril zeichnen sich insbesondere durch folgende Schwerpunkte aus:

 

 

Sprache als Tor zur Welt

Schwerpunkt: Deutsche Sprachkompetenz

Sprache ist das Tor zur Welt und eine Schlüsselkompetenz in einer erfolgreichen Bildungsbiografie, wie auch in der Auseinandersetzung eines Menschen mit seiner Welt. Im Dialog erweitern und erwerben Kinder ihren Wortschatz und ihre grammatischen Fähigkeiten. Mit Sprache gestalten sie Kooperation, bewältigen sie Alltagssituationen, erzählen sie sich Geschichten oder erfinden gemeinsam Rollenspiele.

Infolgedessen ist die Sprachförderung und die Vermittlung der deutschen Sprache nicht isoliert zu verstehen, sondern zieht sich als “roter Faden” durch die gesamte Kindergarten- und Vorschulzeit. Die Kinder erlenen die deutsche Sprache sowohl in Alltagssituationen, als auch in gezielten Angeboten.

Entsprechend des deutschen Sprachstandniveaus findet zusätzliche eine differenzierte Förderung statt. Wir verwenden dazu speziell ausgearbeitete Programme zur Vermittlung der deutschen Sprache im Elementarbereich und arbeiten in Kooperation mit einer Sprachförderkraft.