Schulpraktikum an der Deutschen Schule Lissabon

Der Beginn der Praktika ist nur an zwei Terminen im Schuljahr möglich:

  • zu Schuljahresbeginn Anfang September
  • im Februar/ März

Stichtage: Bewerbungen für den Praktikumsbeginn im September müssen bis Ende Januar bei der Schule eingehen, für den Februar/ Märztermin ist als Bewerbungsschluss Ende Juli des Vorjahres einzuhalten. Wir sammeln alle eingehenden Bewerbungsanfragen; wegen der hohen Zahl an Bewerbungen ist es uns leider nicht möglich, Eingangsbestätigungen zu versenden. Bis spätestens Anfang März (bei Praktikumsbeginn im September) bzw. bis Anfang Oktober (bei Praktikumsbeginn im Februar/ März) informieren wir die ausgewählten Bewerber/Innen per E-Mail über eine Zusage.

Anmerkung: Alle Praktikumsplätze in der Grundschule für das Schuljahr 18/19 sind bereits vergeben.

Der Kindergarten der Deutschen Schule Lissabon bietet Praxisplätze für angehende Erzieherinnen und Erziehern über das gesamte Schuljahr an.
Die Dauer des Praktikums kann sich auf ab 8 Wochen, 3 Monate oder ein halbes Jahr beziehen.

Die Praktikanten erhalten eine fachlich qualifizierte Anleitung, lernen vielfältige Methoden kennen und können eigene Schwerpunkte erproben. Eine Ausbildungsbeihilfe von der Deutschen Schule wird nicht gewährt.

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre Bewerbung an die Kindergartenleitung.

WAS SIE WISSEN SOLLTEN:

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Praktikum an der Deutschen Schule Lissabon interessieren. Wenn Sie sich für ein Praktikum bewerben wollen, sollten Sie die folgenden Punkte besonders beachten und bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen.

  • Eine Auslandsschule wie die DSLissabon ist eine Schule mit besonderen Anforderungen auch an die unterrichtenden Lehrer. Deshalb erwarten wir von den Bewerbern, denen wir ein Praktikum bei uns ermöglichen, dass Sie nicht nur im Unterricht hospitieren, sondern auch selbst Stunden planen und halten.
  • Bitte beachten Sie, dass wir für das Praktikum keine Vergütung zahlen können und Sie sich um die organisatorischen Belange wie Flug, Unterkunft usw. selber kümmern müssen.
  • Die Schülerinnen und Schüler an unserer Begegnungsschule unterscheiden sich von einer innerdeutschen Schülerschaft vor allem durch ihre Mehrsprachigkeit und dadurch bedingt auch durch gewisse Defizite in ihrer jeweiligen Nicht-Muttersprache. Auch in nichtsprachlichen Fächern ist deshalb von den Lehrern – abhängig vom Sprachniveau ihrer Schüler – bewusste Spracharbeit zu leisten.
  • Das Schuljahr beginnt an der DSL in der Regel Anfang September, die Daten des laufenden Schuljahres finden Sie auf der Homepage der DSL.
  • Wegen der großen Anzahl von Bewerbungen auf die Praktikumsplätze müssen wir einschränkende Vorgaben machen: Dies gilt sowohl für das Zeitfenster der Bewerbungen als auch für das Bewerbungsverfahren.

BITTE BEACHTEN SIE DESHALB BESONDERS…

  • Da wir nur eine begrenzte Anzahl von Praktikumsplätzen für Unterrichtspraktika anbieten können (Orientierungspraktika sind leider nicht möglich), halten wir diese in der Regel für die Pflichtpraktika der Lehramtsstudenten offen, bevorzugt werden Praktikumsbewerbungen über 10-13 Wochen, gute Chancen hat auch, wer zwischen erstem Staatsexamen und Einstellung in den Vorbereitungsdienst noch ein längeres Praktikum machen möchte.
  • Sie können sich entweder auf ein reines Grundschulpraktikum oder auf ein Praktikum in Sekundarstufen I/II bewerben. Wir vergeben keine Sekundarstufenpraktika an Studierende des Grundschullehramtes.
  • Eine besonders gute Chance für einen Praktikumsplatz in einem ersten Schuljahr der Grundschule haben Bewerberinnen und Bewerber, deren Praktika 10 oder mehr Wochen dauern sollen.
  • Da wir nur einen zahlenmäßig reduzierten Haupt- und Realschulzweig führen, kann keine Betreuung für Hauptschul- oder Realschulpraktika angeboten werden.
  • Zum Ende Ihres Praktikums erwarten wir in der Sekundarstufe einen ausführlichen Praktikumsbericht, eine der Voraussetzungen für die Bestätigung eines erfolgreichen Praktikumsverlaufes.
  • Die Betreuungsmöglichkeiten an unserer Schule sind nur für jede Bewerbung individuell überprüfbar; deshalb können wir Bewerbungen im ‚Doppelpack‘ (Gemeinschaftsbewerbungen) nicht berücksichtigen.
  • Ein Unterkommen in Lissabon ist nicht einfach. Dies betrifft das Angebot an Unterkunftsmöglichkeiten ebenso wie das Preisniveau. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich die Schule nicht um eine Unterbringung vor Ort kümmern kann.
  • Ein Praktikum am Gymnasium ist nur möglich, wenn mindestens zwei der studierten Fächer an unserer Schule unterrichtet werden, bitte prüfen Sie vor Ihrer Bewerbung ob dieses der Fall ist.
  • Bitte reichen Sie zunächst nur Motivationsschreiben und Lebenslauf ein (möglichst als ein pdf-Dokument), Zeugnisse und Referenzen erst zu einem späteren Zeitpunkt und nur auf Nachfrage.
  • Spezifizieren Sie im Anschreiben bitte die Anforderungen Ihrer Universität (insbesondere über zu leistende Stundenzahlen) und den gewünschten Zeitraum. Besonders gute Chancen haben Bewerber für 10 – 13 Wochen.
  • Beachten Sie bei Ihrer zeitlichen Planung bitte auch die Schulferien der DSLissabon. Die aktuellen Daten finden Sie auf der Homepage.

Für Praktika im Gymnasium schicken Sie bitte eine E-Mail mit der Betreffzeile „Praktikum Gymnasium“ an Herrn Dirk Schalaster:
bewerbungen@dslissabon.com
Für Praktika in der Grundschule schicken Sie bitte eine E-Mail mit der Betreffzeile „Praktikum Grundschule“ an Herrn Thomas Schiffers:
bewerbungen@dslissabon.com
Für Praktika im Kindergarten schicken Sie bitte eine E-Mail mit der Betreffzeile „Praktikum Kindergarten“ an Frau Kerstin Wiens:
bewerbungen@dslissabon.com