Wir trauen um Esther Bejarano

Wir trauen um Esther Bejarano.

In Erinnerung bleibt ihr unermüdlicher Kampf gegen das Vergessen der Gräuel des Faschismus und Nationalsozialismus. Wir sind dankbar und fühlen uns geehrt, Esther an unserer Schule erlebt zu haben.
Liebe Esther, Du hast uns mit den Berichten aus Deinen Leben und Deiner unermüdlichen Kraft tief beeindruckt. Wir werden Dich niemals vergessen!


Sommerspecial der Bibliothek auf Moodle

Hurra, Sommerferien!!! In unserer e-Bib auf Moodle finden alle Schüler*innen sowie Eltern tolle Ideen, um besonders spannende Sommerferien zu verbringen: Bastelvorschläge, sommerliche Leckereien, Spiele und mehr…

Wir wünschen Ihnen allen gelungene Sommerferien!

Herzliche Grüße aus der Bibliothek


DaZ 5 liest – DaZ-Lesewettbewerb der 5. Klassen in unserer Aula

Am Mittwoch, den 30. Juni 2021, fand der diesjährige DaZ-Lesewettbewerb der 5. Klassen in unserer Aula statt.

Wir bedanken uns bei allen lesenden Schüler*innen, deren Lesekünste die Jury sehr beeindruckten, und bei allen Rezitatoren*innen, die ihre Gedichte aus der Online-Beschulung vorgetragen haben. Es wurden von den Teilnehmenden zwei Texte vorgelesen – ein bekannter und ein unbekannter Text. Danach wurden die Gewinner*innen von der Jury festgelegt. Wir gratulieren den folgenden Schüler*innen ganz herzlich: David Sequeira aus der Klasse 5c (1. Platz), Assuncao Ferreira aus der Klasse 5a (2. Platz) und Benedita Costa aus der 5c (3. Platz). Auch in diesem Jahr gab es für die Gewinner*innen einen besonderen Buchpreis oder eine Leseratte sowie eine kleine Medaille. Herzlichen Glückwunsch! Ein besonderer Dank gilt auch unserem diesjährigen Moderatorenteam Miguel Rio Tinto (Klasse 5c) und Teresa Pedro (Klasse 5b), die unserem Lesemorgen einen besonderen Glanz verliehen. Vielen Dank!

 

Eure Frau Hielscher und Frau Rhein

 


Unsere Menschenrechte – Ein Geschichtsprojekt der 10b

Menschenrechte sind auch Frauenrechte
Die Klasse 10b hat im Geschichtsunterricht an spannenden Projekten zu Menschenrechten gearbeitet. Schauen Sie sich die tollen Resultate dieser Projekte an.

Unsere Menschenrechte in 31 Artikeln? – die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

 

Ein Stück Frauenrechtsgeschichte – die Entwicklung der Frauenrechte in unterschiedlichen Ländern

 

Die #metoo Bewegung – eine moderne Frauenrechtsbewegung gegen sexuelle Übergriffe.


Mit Jerusalema-Tanz in die Sommerferien

Am letzten Schultag tanzten alle Kinder der Grundschule den Jerusalema-Tanz, um dieses Schuljahr und die vierten Klassen zu verabschieden. Wir hatten alle viel Spaß dabei und gehen nun gut gelaunt in die wohlverdienten Ferien!

 

 

 


Puppentheateraufführung im Kindergarten Lissabon

Als besondere Überraschung bekamen die Kindergartenkinder in Lissabon am 29. und 30.06.2021 Besuch von den Puppentheaterkünstlern „NaRua“. Ein eigens für die DSL konzipiertes deutschsprachiges Puppentheaterstück erzählte die Geschichte von mehreren Waldtieren, unter anderem vom fleißigen Eichhörnchen, einem stacheligen Igel und einer Schildkröte, die Umarmungen so sehr vermisste, als plötzlich ein Virus bei den Waldtieren so einiges durcheinanderbrachte. Schließlich kamen die Waldtiere auf viele gute Ideen, wie man trotz Distanz, Liebe und Zuneigung für seine Freunde zum Ausdruck bringen kann. So wurde nicht nur den Waldtieren, sondern auch den Großen und Kleinen, die dem Stück aufmerksam lauschten, warm ums Herz.

 


Schulklasse trifft Orchestermusiker*innen im Video-Chatroom: „Jetzt kennen wir uns aus!“

 

Am 17.6.2021 haben wir, die Klasse 5b, die Orchestermusiker*innen Susannen Geuer und Jan Hendrik Gübel  „digital“ kennen gelernt. Sie sind Musiker*innen der NDR Radiophilharmonie und wir durften Ihnen viele Fragen stellen.

Zum Beispiel wollten wir wissen, was passiert, wenn jemand krank wird. Dafür gibt es Ersatzspieler, die dann angerufen werden. Aber einmal ist eine lustige Geschichte passiert: Kurz vor dem Auftritt wurde der Dirigent krank und der kann nicht ersetzt werden. Deshalb mussten alle Zuschauer wieder nachhause gehen.

Susanne und Jan Hendrik haben uns erzählt, dass man manchmal ein bisschen Angst hat, ganz vorne zu spielen oder allein zu spielen. Es passieren ihnen auch Fehler. Meistens merkt das keiner, aber einmal war alles so durcheinander, dass sie von vorne anfangen mussten. Das war sehr peinlich. Oft spielt das Orchester aber nicht live, sondern wird vorher aufgenommen.

Wir haben sie auch gefragt, welches die berühmtesten Stücke sind, die sie gespielt haben. Das waren die Eröffnungsmelodie von Star Wars und „Die kleine Nachtmusik“ von Mozart.

Wir haben noch herausgefunden, dass ein Konzert bis zu vier Stunden dauern kann. Die NDR Radiophilharmonie macht ungefähr 70 Konzerte im Jahr und über 1000 machen die Musiker*innen in ihrem ganzen Leben.

Vielleicht denkt ihr, dass der Job des Dirigenten leicht ist. Ist er nicht! Er muss die Partituren von allen Musiker*innen kennen!

Wir waren sehr aufgeregt und hatten viel Spaß bei dem Online-Chat. Von allen Schulen, mit denen sie gesprochen haben,  sind wir am weitesten von ihnen entfernt.

Es war toll, die Orchestermusiker Susanne Geuer und Jan Hendrik Gübel kennenzulernen! Wenn sie nicht Orchestermusiker*in geworden wären, wären sie gerne Bergführer und Autorin geworden.

 

Die Klasse 5

 

 

 

 

 


Der Süßigkeitenladen – Ein Horspiel der Klasse 4a

Das vergangene zweite Schulhalbjahr hat der 4. Jahrgang gemeinsam mit Frau Pramor jeweils ein Hörspiel erarbeitet. Die Klassen haben sich eigens eine Idee ausgedacht, die Szenen konzipiert, die Rollen ausgearbeitet und aktiv an der Produktion mitgewirkt.

Mit viel Herzblut hat die 4a das Hörspiel „Der Süßigkeitenladen“ umgesetzt, in welchem die Zuhörer drei Kinder begleiten, die einem gefährlichen Diebstahl auf die Spur kommen. Doch wer steckt hinter alle dem?


Ein Abenteuer im Jahr 2059 – ein Hörspiel der Klasse 4c

Das vergangene zweite Schulhalbjahr hat der 4. Jahrgang gemeinsam mit Frau Pramor jeweils ein Hörspiel erarbeitet. Die Klassen haben sich eigens eine Idee ausgedacht, die Szenen konzipiert, die Rollen ausgearbeitet und aktiv an der Produktion mitgewirkt.

Mit viel Herzblut hat die 4c das Hörspiel „Ein Abenteuer im Jahr 2059“ umgesetzt, in welchem die Zuhörer drei Kinder begleiten, die den Wandel einer Stadt erleben, der von ihnen plötzlich großen Mut und Mithilfe erfordert. Sind sie der Herausforderung gewachsen?

 


Kein Bullying – ein Hörspiel der Klasse 4b

Das vergangene zweite Schulhalbjahr hat der 4. Jahrgang gemeinsam mit Frau Pramor jeweils ein Hörspiel erarbeitet. Die Klassen haben sich eigens eine Idee ausgedacht, die Szenen konzipiert, die Rollen ausgearbeitet und aktiv an der Produktion mitgewirkt.

Mit viel Herzblut hat die 4b das Hörspiel „Kein Bullying“ (Link) umgesetzt, in welchem die Zuhörer zwei Kinder begleiten, die sich auf einer neuen Schule den Herausforderungen gemeiner Kinder stellen müssen. Schaffen sie es, sich den Kindern zu stellen?