IMUN-Online Konferenz 2021

Die Mitglieder der Advanced Model United Nations AG nahmen am Freitag (11. November) und Samstag (12. November) an der 27. Jährlichen IMUN-Online Konferenz teil. In etwa 250 Teilnehmer*innen aus Schulen der ganzen Welt (darunter Norweger, Italiener, Spanier, Portugiesen und andere Nationalitäten) waren dabei.

Das Hauptthema, „Die Erde nach der Krise“, hat sich mit vielen Bereichen der Welt beschäftigt. Manche Teilnehmer/innen debattierten die Situation nach dem Zweiten Weltkrieg, andere diskutierten über eine Welt „post Covid“. Themen wie die gerechte Verteilung des Covid-19-Impfstoffs, das Problem der ethnischen Säuberung, der Konflikt der Covid-19 verursachten antiasiatischen Hassverbrechen oder die Frage des Konflikts zwischen Israel und Palästina wurden ebenfalls diskutiert.

Diese Konferenz bringt Jugendliche aus der ganzen Welt zusammen und fordert diese dazu auf, über aktuelle Probleme und Konflikte zu recherchieren und zu debattieren, womit auch das Nachdenken und das Bewusstwerden unter den jüngeren Generationen angeregt wird.

Für uns Teilnehmer*innen ist es keine Last, sondern ein Vergnügen, denn für zwei Tage haben wir die Chance, unglaublich viele Menschen und Kulturen aus der ganzen Welt kennenzulernen und auch können wir unser Wissen und unser Verständnis für unsere Heimat, die Erde, erweitern.

 

Verfasst von Schüler*innen der DSL


Studieninformationswoche

Abi 2022 – was nun?

In der vergangenen Woche fand für die Schüler*innen der 11. und 12. Klassen unsere jährliche Studieninformationswoche statt, die als Orientierung und Inspiration für die bald zu treffenden Zukunftsentscheidungen dienen soll.

Es gab u.a. digitale Informationsveranstaltung zur deutschen dualen Berufsausbildung und zum dualen Studium. Außerdem berichteten einige ehemalige Schüler*innen der DSL in Vorträgen über ihre aktuellen Hochschulwahlen (in Portugal, Deutschland und international).

Vanessa Palumbo gab den Schüler*innen in der Aula zudem einen Einblick in ihr duales Studium zur Vorbereitung für den gehobenen Dienst des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland, das auf eine internationale Karriere vorbereitet.


Auszeichnungen für die DSL

Am 18. November wurden von den insgesamt 140 anerkannten deutschen Auslandsschulen 13 in einer Onlineveranstaltung geehrt, davon sechs als “MINT-freundliche Schule” und sieben als “Digitale Schule”. Die DSL erhielt aufgrund hervorragender Leistungen in diesen Bereichen beide Auszeichnungen, und das bereits zum zweiten Mal! Im Jahre 2018 wurde die DSL zum ersten Mal von der Initiative „MINT Zukunft schaffen” als „MINT-freundliche Schule“ sowie als „Digitale Schule“ geehrt.

Alle Schüler*innen und Lehrer*innen können sehr stolz auf die geleistete Arbeit sein!

 

Zur Info:

MINT steht für eine Fächerkombination aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die im MINT-Bereich erworbenen Kompetenzen bieten eine wichtige Grundlage für viele interessante Berufe und Studiengänge (z.B. Ingenieure, Architekten, Ärzte und Informatiker).

Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz, die Ehrung der „Digitalen Schulen“ steht unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung.

Näheres zur MINT-Förderung an der DSL finden Sie auf der folgenden Seite: MINT an der DSL


Deutsche und portugiesische Mathematik-Olympiade

Die Schüler*innen des Gymnasiums der DSL möchten in diesem Jahr erneut ihr mathematisches Können unter Beweis stellen und nehmen an der portugiesischen und der deutschen Mathematik-Olympiade teil. 37 Schüler*innen sind letzte Woche zur zweiten Runde der deutschen Mathematik-Olympiade angetreten, 11 Schüler*innen zur ersten Runde der portugiesischen Mathematik-Olympiade. Wir warten nun gespannt auf die erzielten Ergebnisse und freuen uns für die engagierten Teilnehmer*innen. Vielen Dank auch an die engagierten Trainer*innen!


Besuch der 6. Klassen im Ozeanarium

Am 10. November machten die 6. Klassen von der Deutschen Schule Lissabon eine Exkursion ins Ozeanarium. Die Klassen wurden in drei Gruppen aufgeteilt und jede hatte eine/n Führer/in. Wir sahen viele Aquarien mit Fischen und anderen Meeresbewohnern, aber das Interessanteste war der Atlantische Ozean. Unser Lieblingstier waren die Pinguine. Wir hätten lieber noch mehr Aquarien angeschaut, aber am Ende waren wir sehr zufrieden mit unserer Tour.

 

Danke an das Ozeanarium von Lissabon!

 

Von Schülern der 6. Klassen


Bundesjugendspiele der 5. und 6. Klassen in Bubbles (20. und 27.10.2021)

An zwei sonnigen, herbstlichen Vormittagen durften sich die Fünft- und Sechstklässler endlich mal wieder sportlich treffen und im 50-Meter-Sprint, im Weit- und Hochsprung, im 80g-Ball-Weitwurf und abschließend im 1000-Meter-Lauf ihr Können beweisen.

Da die Zusatz-Spielstationen wegen Corona nicht aufgebaut werden durften, nutzten die Sportlehrer*innnen die Gelegenheit und testeten Geschicklichkeit, Armkraft, Sprungkraft und Beweglichkeit der Schüler*innen mit der Testbatterie FitEscola.

Von Station zu Station zogen die Schüler*innen in kleinen Gruppen und sprangen, warfen und liefen, um sich das Lob ihrer Mitschüler*innen und Sportlehrer*innen abzuholen und um sich die begehrten Urkunden (Ehren- und Siegerurkunde) zu erarbeiten.

Die Ergebnisse ließen sich sehen. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer*innen und ganz besonders an die zwei Schüler*innnen aus der 5c und der 5b, die an diesem Tag die erfolgreichsten Leichtathlet*innen waren und die höchste Punktzahl erzielten!

 


Erfolgreiche Absolventen des Deutsch-Vorkurses

Nun ist bereits der erste Tag nach den Herbstferien da und wir erinnern uns an die ersten Tage nach den Sommerferien, besonderes für die neuen Schüler*innen der DSL in jedem Schuljahr ein unvergessliches Ereignis. Wie die erfolgreichen Absolventen des Vorkurses, die jetzigen Schüler*innen der Klasse 5s, ihre allerersten Tage an der DSL empfunden haben, könnt ihr in diesem kurzen Aufsatz von Vasco Ramos nachlesen. Aufsätze weiterer Schüler*innen sind auf unserer schulinternen Kommunikationsapp Weduc zu finden.

 

„Eu gostei muito de poder jogar á bola num campo destes (sintético). Também gostei de poder conhecer os outros 5º anos. Estou a gostar muito desta escola, é muito grande, mas consigo concentrar. Uma das melhores coisas foi a facto de que tenha um cacifo e que finalmente voltei a estar na mesma escola da minha irmã.

Uma das piores partes foi a covid, não posso brincar com a minha irmã.

Fiz novos amigos como o Lucas, a Rita, o Benjamin e o Henrique. Estou a adorar!!!“


Erasmus+ Schüleraustausch Tallinn – Lissabon im Oktober 2021

Wusstest Ihr, dass die Schwalbe nicht nur ein nationales Symbol von Portugal ist, sondern auch von Estland? Das haben wir herausgefunden, als wir an unserem ersten gemeinsamen Abend bei spätsommerlichen Temperaturen am Campo Mártires da Pátria draußen in einer Pizzeria zusammen saßen und von den Esten des Tallinna Saksa Gümnaasiums unser erstes Gastgeschenk überreicht bekamen, eine Schwalbe. Eine Schwalbe als Reflektor, weil es so dunkel ist in Estland und mit der man auf der Straße in der Dunkelheit besser gesehen wird. Die Schwalbe ist ein Zugvogel, verbringt den Sommer in Estland, überwintert oder macht eine Verschnaufpause auf der Iberischen Halbinsel. Mit dieser gegoogelten Information wurde unsere Freundschaft, geschlossen im ersten Austauschjahr 2017, noch einmal fester.

Die Schwalbe, oder Pääsuke auf Estnisch oder andorinha auf Portugiesisch, sollte uns nun die gemeinsame Woche begleiten.

Direkt am ersten Tag ging es los mit einem Graffiti-Workshop an der Schule. An einem Samstag (die Schule war leer, das war eine der Auflagen, damit der Austausch trotz Corona stattfinden durfte) wurde gemalt, gesprüht und gestencilt, und im Mittelpunkt stand der Schulkiosk. Der Kunstkurs Klasse 12 hatte schon vor längerer Zeit Interesse angemeldet, dem Schulkiosk neues Leben einzuhauchen, und so durften auch sie in der 12er-Bubble kräftig mitmischen. Und am Ende war der Kiosk bunt, das Dach blau wie der Himmel und die Pääsuke überall.

Die Esten sind aber nicht nur künstlerisch interessiert, sondern auch kulturell und der Sport darf auf keinen Fall fehlen. Also ging es am Sonntag auf einen Tagesausflug, zuerst zum Palácio da Pena in Sintra, welcher an besagtem Tag mystisch im Nebel lag und als ideale Kulisse zum Fotografieren diente. Am Rande sei erwähnt, dass schon hier alle Teilnehmer*innen ihr gutes Auge bewiesen. Danach ging es zum Surf-Kurs an den Praia Grande. Es war gar nicht so warm, aber für die Esten schon. 😉

Dichtes und abwechslungsreiches Programm von Montag bis Donnerstag führte die kunstbegeisterten Schüler*innen in die Ausstellung „Materia Luminal“ im Museu Berardo, zum Panorâmico de Monsanto, zur LX Factory und zur Casa da Cerca in Almada mit einem integrierten Foto- und Zeichnen-Workshop.

Als Abschluss wurde am späten Donnerstagnachmittag die Fotoarbeit der Schüler*innen mit einer Vernissage am neuen Kiosk, mit der Teilnahme und einer Ansprache der Schulleitung gewürdigt.

Und was schüttelte die DSL-Kunstlehrerin Anna Malessa zum Abschied aus dem Ärmel? Selbst bedruckte T-Shirts mit… natürlich 😉 Pääsuke.

Die Fachschaft Kunst ist gesegnet mit engagierten Kunstlehrer*innen. Alicia Fuster hatte sich 2017 auf das Abenteuer Erasmus+ mit Tallinn eingelassen und als sie an die DS Valencia wechselte, ging das Projekt nahtlos in die Hände von Anna Malessa über, die vor Ort eine unvergessliche Woche für alle Teilnehmer*innen organisierte.

Auf Seiten Tallinns ist es dem Engagement von Eric Joasaare zu verdanken, dass diese Reise trotz Corona zustande kam.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Februar 2022, hoffentlich wieder in Gastfamilien und nicht mit Corona bedingter Unterkunft in einem Hotel.

 

Stefanie Santos

PS: Mehr Fotos gibt es auf Weduc.

 

 


Wandertag der 5. Klassen zur Tapada de Mafra

Mit großer Freude machten sich die Schülerinnen und Schüler der vier 5. Klassen auf zum ersten Wandertag seit nun fast zwei Jahren. Ausflugsziel war die Tapada de Mafra. Nicht einmal die schlechten Wetteraussichten für den Freitag, den 29. Oktober, konnten sie von ihrem Enthusiasmus abhalten, zusammen ein ansprechendes Programm außerhalb der Schule erleben zu können, bei dem sie gleichzeitig die Gelegenheit hatten, die Schülerinnen und Schüler der Parallelklassen etwas näher kennen zu lernen.

In der Tat war der Ausflug in die Tapada de Mafra für viele sehr interessant. Wir wurden in Waggons von einer kleinen Lokomotive durch den Wald gefahren und konnten dabei Damhirsche, Wildschweine und kleine Sumpfschildkröten beobachten. Auch nahmen wir an einer Infoveranstaltung über Bienen und Bienenzucht teil. Am Ende durften wir sogar Blütenstaub probieren!

Wir hoffen, dass wir bald andere Ausflüge machen dürfen. Schließlich gibt es so Vieles, was wir zusammen außerhalb der Schule lernen können!

Inês Pereira und Astrid Boléo

 

 


Halloween

Ende Oktober hat der 5. Jahrgang im DaM-(Deutsch als Muttersprache)Unterricht Halloween gefeiert und berichtet darüber in unterschiedlichen Sprachen: Deutsch, Portugiesisch, Italienisch, Türkisch und Griechisch.

 

Damoween

 

Heute berichten wir über unsere Halloweenparty am 28.10.21. Um unsere Party genauestens zu planen, haben wir auf Teams eine Gruppe erstellt, um zu wissen, wer was mitbringt. Am Donnerstag waren wir alle sehr aufgeregt und halfen fleißig mit, den Raum zu dekorieren. Alle brachten etwas für das Büffet mit. Es gab Kekse, Chips, Süßes, Saft und vieles mehr.

Gruselige Geschichten aus dem kleinen bösen Buch wurden vorgelesen. Nach den Geschichten spielten wir Spiele wie Monsterpups, schnappt Hubi und Dosenwerfen. Zum Schluss gab es noch eine Gruselzukunftstombola. Jeder durfte einen Zettel ziehen, auf dem seine gruselige Zukunft stand, zum Beispiel: „Du wirst ein Zombie werden.“

Alle hatten sehr viel Spaß und haben sich amüsiert.

 

……………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

Hoje contámos a nossa festa de Halloween do dia 28.10.21. Para organizar melhor a nossa festa, criámos um grupo no Teams para planejar o que cada aluno traria. Na quinta-feira, ajudámos a decorar a sala de aula com grande entusiasmo. Todos os alunos trouxeram guloseimas para o buffet. Havia biscoitos, batatas fritas, sumos, doces e muito mais. Foram lidas histórias de horror do livro “Das kleine böse Buch”. A seguir, jogámos jogos de tabuleiro (Monster-Pups e Schnappt Hubi!). No fim, houve um “sorteio do futuro horripilante”. Cada aluno recebeu um papel que dizia qual seria seu horrível futuro tipo: “Tu serás um zombi!”

Adorámos a festa e divertimo-nos imenso.

 

……………………………………………………………………………………………………………………………………

 

Oggi vi raccontiamo della nostra festa di Halloween del 28.10.2021. Per organizzarla, abbiamo creato un gruppo su Teams per decidere chi avrebbe portato che cosa. Giovedì eravamo tutti molto nervosi e abbiamo aiutato per decorare la nostra classe. Tutti hanno portato qualcosa da mangiare o da bere per il buffet. C’erano biscotti, patatine, dolci, succo e tante altre cose. Abbiamo letto storie di orrore dal “Piccolo libro cattivo”.

Dopo le storie abbiamo fatto dei giochi: Monsterpups, Schnappt Hubi e tiro alle lattine. Alla fine abbiamo giocato alla tombola dell’orrore. Ognuno doveva prendere un bigliettino, dove c’era scritto il suo orribile destino, per esempio: ‘Tu diventerai uno zombie.’

Tutti si sono divertiti molto!

 

……………………………………………………………………………………………………………………………………

 

Bugün 28.10.2021 tarihindeki Cadılar Bayramı partimiz hakkında bilgi veriyoruz. Partimizi titizlikle planlayabilmek adına, kimin ne getireceğini bilmek için Teams üzerinden bir grup oluşturduk. Perşembe günü hepimiz çok heyecanlıydık ve odayı süslemek için özenle yardım ettik. Herkes büfe için bir şey getirdi. Kurabiye, cips, tatlılar, meyve suyu ve bir sürü şey daha vardı. Küçük kötü kitaptan korkunç hikayeler okundu.

Hikayelerden sonra Canavarların Pırtları oyunu, Hubi’yi Yakala, Konserve Fırlatma gibi oyunlar oynadık. Son olarak bir de Korkunç Gelecek Tombalası vardı. Herkes, üzerinde korkunç bir gelecek yazılı bir kağıt çekebiliyordu, mesela: „Bir zombiye dönüşeceksin.“ yazan.

Herkes çok eğlendi.

 

…………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

Σήμερα θα σας περιγράψουμε τη γιορτή που οργανώσαμε για το Halloween στο μάθημα των γερμανικών στις 28.10.2021.

 

Για την καλύτερη διοργάνωση της γιορτής, δημιουργήσαμε μια ομάδα στο ΤΕΑΜS για να δούμε ποιος θα συνεισφέρει τί. Την Πέμπτη είμασταν όλοι πολύ ενθουσιασμένοι και βοηθήσαμε με πολύ κέφι να διακοσμήσουμε την αίθουσα. Όλοι φέραμε κάτι για τον μπουφέ…είχαμε μπισκότα, τσιπς, γλυκά, χυμούς και πολλές άλλες νοστιμιές. Διαβάσαμε τρομαχτικές ιστορίες από το ‘μικρό κακό βιβλίο‘ και μετά παίξαμε διάφορα τρομαχτικά παιχνίδια. Στο τέλος υπήρχε η ‘τόμπολα του τρομαχτικού μέλλοντος’ και όλοι μπορούσαμε να τραβήξουμε μια κάρτα όπου ήταν γραμμένο κάτι τρομαχτικό που μας περιμένει, π.χ. ‘θα μεταμορφωθείς σε ζόμπι’!!

Περάσαμε πολύ όμορφα και διασκεδάσαμε πάρα πολύ!

 

 

 


Auszeichnungen