Feuer an der DSL? – Probealarm!

Am Dienstagmorgen, so gegen 10:30 fing die Alarmsirene in unterbrochenem Ton an laut aufzuheulen: Allgemeiner Notfall?! Schnell wurden Türen und Fenster verschlossen und alle verhielten sich ruhig.

Zum Glück wurde bald klar, dass es sich um einen Probealarm handelte, denn kurz darauf kam die Entwarnung und gleich in Anschluss die nächste Probe: eine Evakuierung (Sirene im Dauerton). Alle Schüler gingen in ihren Klassen an die entsprechenden Sammelstellen und warteten bis die Feuerwehr sich um den inszenierten „Brand“ kümmerte.

Es wurde nicht nur die Technik der Brandmeldeanlage getestet, sondern auch gleichzeitig überprüft, ob Lehrer, Mitarbeiter und Schüler auch entsprechend richtig reagieren.

Der Probealarm an der DSL verlief schnell, geordnet und ruhig. Wir sind sehr stolz auf unsere verantwortungsbewussten Schüler, Mitarbeiter, Lehrer und Erzieher.

 

 

 


In einem Monat über 7.500 weniger Verpackungen

Das Schuljahr hat bereits seit über einem Monat begonnen und seitdem haben wir nun Go Natural als Kantinen- und Cafeteria Betreiber bei uns.

Die ersten Erfolge dieser Umstellung sind schon messbar. Nicht nur entsprechen das gesündere Angebot und die Rezepte den Gesetzesvorgaben, auch war es möglich in diesem kurzen Zeitraum bereits den Gebrauch von Plastikflaschen und -verpackungen gewaltig zu reduzieren. Allein im Kindergarten und in der Grundschule werden nun monatlich durch das Ausschenken der Getränke in Gläser 1.436 Joghurtflaschen und 6.103 kleine Milchverpackungen eingespart. Ganz im Sinne einer Eco Escola, ist dies ein erster Beitrag von vielen, um das Umweltbewusstsein vorzuleben.

Im letzten Monat wurde auch erreicht, dass übriggebliebene Lebensmittel bereits an die soziale Einrichtung Refood Telheiras gespendet wurden.

Vielen Dank an alle, die sich an diesem Projekt in irgendeiner Form beteiligt haben und dabei geholfen haben, die Interessen der Schulgemeinschaft umzusetzen und die positiven Entwicklungen zu unterstützen.

 


Mãos ao ar Lisboa – Befragungsergebnisse

Im Rahmen des Projekts Eco-Escolas führten wir in Zusammenarbeit mit dem Stadtamt Lissabon (Câmara Municipal de Lisboa) eine Befragung zum Schulweg von Kindern und Jugendlichen in der Stadt durch. Mit der Hilfe der Lehrer wurden 211 Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 12 der DSL befragt. Die Ergebnisse der Befragung sind wie folgt:

75% unserer Schüler und Schülerinnen nutzen weiterhin das Auto als Hauptverkehrsmittel;

11% kommen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule;

8% fahren mit dem Schulbus;

und nur 6% legen ihren Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück.

 


Der pädagogische Tag

Der pädagogische Tag – eine zentrale Tradition pädagogischer Arbeit an der DSL

Im Rahmen des pädagogischen Tages werden jedes Jahr zentrale Themen, die das Schulleben herausfordern, gemeinsam intensiv bearbeitet.

In diesem Schuljahr unterstützen Experten teambildende Strukturen im Kindergarten. Die Grundschule arbeitet an der Kooperation von LehrerInnen und ErzieherInnen. Die Gymnasialabteilung hat aus Deutschland renommierte Experten für den Bereich Mediendidaktik (Roman Eberth) und für den Bereich Medienerziehung (Günter Steppich) eingeladen. Mit einem Beitrag von Johannes Veeh erhalten die LehrerInnen des Gymnasiums darüber hinaus professionelle Beratung im Umgang mit Unterrichtsstörungen.

Nicht alle genannten Themen sind ausschließlich LehrerInnen-Themen: Auch für die Eltern und Erziehungsberechtigten der DSL lohnt es sich, einen Blick auf die Internetseite von Günter Steppich zu werfen: https://www.medien-sicher.de  – denn Medienerziehung geht uns gerade im 21. Jahrhundert alle an!

Wir freuen uns auf alle unsere Gäste und auf das große Event!


Mit dem Fahrrad zur Schule

Am Freitag, dem 27. September, haben sich auf Initiative der Eco Escola Mobilitätsgruppe 13 SchülerInnen und Eltern zusammengetan, um gemeinsam morgens mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren.

Mit Helmen und leuchtenden Eco-Escola Westen ausgestattet, radelte die Gruppe über die Galp-brücke und die Fahrradwege von Telheiras bis zum Schuleingang, wo sie pünktlich zum Unterrichtsbeginn ankamen.

Die Radfahrer waren begeistert und wollen den gemeinsamen Schulweg ab nun öfters mit dem Rad antreten und wer möchte kann sich gerne anschließen!


Einladung zum Chorkonzert der Kantorei Hamburg-Rissen

Wir laden Sie herzlich zum Chorkonzert der Kantorei Hamburg-Rissen bei uns an der DSL ein.

Wann: 10. Oktober 2019 ab 19:00 Uhr

Wo: Aula DSL

Eintritt frei! Keine Anmeldung erforderlich.

Um eine Spende für die Kantorei wird gebeten.

 

Programm Chorkonzert

Georg Friedrich Händel
(1685 – 1759) (aus dem „Messias“)
Halleluja
Er trauete Gott

Johann Sebastian Bach
(1685 – 1750)
Jesu, meine Freude

Anton Bruckner
(1824 – 1896)
Locus iste

Joseph Gabriel Rheinberger
(1839 – 1901)
Preis und Anbetung

Anonymus
Der Herr ist mein Hirte (Psalm 23)

Charles Villiers Stanford
(1852 – 1924)
Beati quorum via (Op. 38, Nr. 3)

Franz Schubert
 (1797 – 1828)
Sanctus (aus der Deutschen Messe)

Johannes Brahms
(1833 – 1897)
Rhapsodie in g-Moll

Wolfgang Amadeus Mozart
(1736 – 1791)
Ave verum

Felix Mendelssohn Bartholdy
(1809 – 1847)
Wer bis an das Ende beharrt
Denn Er hat seinen Engeln

Anonymus
Dona nobis pacem/Song of peace

Toivo Kuula
(1883 – 1918)
Auringon noustessa/Bei Sonnenaufgang

Chris Artley
(*1970)
I will lift up mine eyes (Psalm 121)

Leonard Cohen
(1934 – 2016)
Halleluja

Johannes Matthias Michel
(*1962)
Jubilate

John Rutter
(*1945)
Look at the world
The Lord bless you and keep you

William Henry Monk
(1823 – 1889)
Bleib bei mir

Joseph Gabriel Rheinberger

(1839 – 1901)
Abendlied

Markus Pytlik
(*1966)
Irische Segenswünsche


Kunst-Brücken zwischen Tallinn und Lissabon

Ein Schuljahr voller Kunst!

Unsere Zusammenarbeit mit Tallinn ist mit einer Förderung über zwei Jahren von Erasmus+ gekrönt worden. Wir freuen uns auf die kommenden Projekte und darauf, unseren Gäste (2 Kollegen und 10 Schüler) aus Tallinn Ende September hier in Lissabon empfangen zu können.

Alicia Fuster, Kunstfachschaft


Wir sind dabei! Transit – Fluchtraum Lissabon

Kurz vor den Sommerferien haben wir die Zusage erhalten und freuen uns sehr darüber: Die DSL wird im kommenden Schuljahr 2019/2020 an einem auf Initiative von Bundesaußenminister Heiko Maas ausgeschrieben Projekt mit dem Titel Erinnern für die Gegenwart teilnehmen und darf auf großzügige Fördermittel aus Deutschland hoffen.

In diesem Rahmen werden Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen an der Aufarbeitung unserer Schulgeschichte arbeiten. Insbesondere soll es um die Frage gehen, welche Rolle die Deutsche Schule und die Mitglieder der Schulfamilie in Zeiten spielte, in denen Lissabon zur Transitstation wurde, in denen Verfolgte und Ausgeschlossene aus aller Welt Zuflucht in der portugiesischen Hauptstadt suchten und bis heute suchen.

Unsere Pläne sind bereits konkret: Als Zugpferd besteht eine Arbeitsgruppe aus den Fachbereichen Kunst, Deutsch und Geschichte, die, über das Schuljahr verteilt, gemeinsam mit wichtigen Projektpartnern eine größere Ausstellung zum Thema „Transit. Fluchtraum Lissabon“ auf die Beine stellt. Außerdem sollen in einem lockeren Rhythmus mehrere Vorträge, Lesungen und Workshops zum Thema angeboten werden. Wir wollen in das Projekt möglichst viele Interessierte einbinden und sind über Kontakte zu Eltern, Ehemaligen und portugiesischen oder deutschen Freunden der Schule dankbar, die sich vorstellen könnten, als Zeitzeugen mitzuwirken.

Ansprechpartner für die Fachschaft Kunst
Alicia.Fuster@dslissabon.com

für die Fachschaft Geschichte
Micheal.Veeh@dslissabon.com

für die Fachschaft Deutsch
Conrad.Schwarzrock@dslissabon.com


Fahrradausflug Eco-Escolas

Die Mobilitätsgruppe der Eco-Escolas hat Schüler, Familienangehörige, Lehrer und die Schulleiterin der DSL dazu bewegt, einen gemeinsamen Fahrradausflug zu unternehmen. Hintergrund des Ausflugs war, die Fahrradwege rund um die Schule zu erkunden: um Campo Grande herum, dem Estádio Universitário, der Galp Brücke und in Telheiras. Eine lustige Art, die Stadt zu erleben und umweltfreundlich unterwegs zu sein!


Kantine und Cafeteria 2019/20

Im kommenden Schuljahr wird die Deutsche Schule Lissabon mit einem neuen Partner im Bereich Ernährung arbeiten: der Firma Go Natural.

Dieser Wechsel des Angebots für das kommende Schuljahr ist das Ergebnis eines langen und gründlichen Prozesses, welcher durch eine Umfrage an die gesamte Schulgemeinschaft: Eltern, Mitarbeiter und Schüler initiiert und dessen Ergebnisse in einer Besprechung mit Vertretern aller Schulgremien vorgestellt wurde.

Der Wettbewerb wurde anhand der Umfrageergebnisse ausgeschrieben und die Anbieter anhand der in der Umfrage widergespiegelten Kriterien beurteilt.

Am 27.06.2019 kam Go Natural für eine Vorstellung an die Schule. Die Vorstellung und alle bereits bekannten Informationen zum Angebot in der Schulkantine und Cafeteria am Campus Lissabon im kommenden Schuljahr finden Sie hier.

Zu Beginn des kommenden Schuljahres werden wir zusammen mit den Elternvertretern eine Vorstellung der Go Natural für alle interessierten Eltern und Schüler organisieren. Das genaue Datum wird noch bekanntgegeben.


Auszeichnungen