Gymnasium

PORGMUN Konferenz

Die AG Model United Nations – Advanced der DSL hat vom 18. bis zum 21. März an der in Prag organisierten PORGMUN-Konferenz teilgenommen. Die komplett digitale Umsetzung hinderte unsere Schüler/innen nicht daran, rege teilzunehmen und zu debattieren. Zwei unserer Schülerinnen wurden in die chairs (Vorsitzen) zweier Ausschüsse gewählt und zwei weitere Schülerinnen mit der Ehrung best delegates ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer/innen!

Anbei einige Erfahrungsberichte unserer Teilnehmer/innen: 

„Am Donnerstag, dem 18.03 hat die PORGMUN-Konferenz angefangen und ging bis zum Sonntag, den 21.03. Am ersten Tag haben wir die Opening Zeremonie in einem Livestream angehört. Der Keynote-Speaker war Timothy Morton, ein Philosoph. Es war interessant, einen „modernen“ Philosophen zu hören und zu sehen, worüber sich die Philosophen heutzutage Gedanken machen. Danach wurden wir in unsere Committees eingeteilt.
Wir hatten die Chance im Historical Security Council mit der Frage der Tschechoslowakei im Jahr 1948 teilzunehmen. Am ersten Tag haben wir aber noch nicht mit der Debatte-Session angefangen, sondern haben die anderen delegates (Abgeordneten ) kennengelernt und mit ihnen Spiele gespielt.
Da die Frage über 1948 war, konnten wir auch keine Informationen benutzen, die nach 1948 geschehen. Es war also schwierig, die richtigen Informationen zu finden, da wir immer auf das Jahr, in dem es passiert ist, aufpassen mussten.
Die Konferenz selbst ist sehr gut gelungen. Am Ende hatten wir eine komplette Resolution, die auch von allen delegates akzeptiert wurde. Obwohl die Konferenz online war, konnten wir alle gut miteinander kommunizieren und auf Lösungen kommen. Am Ende haben wir auch neue Freunde aus anderen Ländern gemacht.
Uns hat es sehr gefallen und wir sind auch sehr froh, dass wir teilgenommen haben, obwohl es komplett online war.“
M.B. und M.F., 12.Klasse

 

„Die MUN-AG wurde auch, wie die ganze Welt, von der Covid-19 Pandemie beeinträchtigt. Statt den normalen Konferenzen waren Online-Konferenzen angesagt, so auch PORGMUN 2021 im März 2021, welche ursprünglich in Prag stattfinden sollte. Wir wurden in 11 Einzelkonferenzen eingeteilt, die unterschiedlichste Themen hatten. Ich habe Frankreich als Botschafter Alphonse Chodron de Courcel in Modellkonferenz der historischen Berlin Conference 1884 vertreten. Die Berlin Conference (auf Deutsch Berliner Konferenz oder Kongo Konferenz) ist eine historische Konferenz, wo die europäischen Mächte über das Schicksal Afrikas entschieden haben und den Kontinent unter sich aufgeteilt haben. Diese Modellkonferenz dient zur Erinnerung an den europäischen Imperialismus und dazu, dass die in Afrika getätigten Gräueltaten in der Zukunft nicht wiederholt werden.
Am ersten Tag wurde die Konferenz mit einem Livestream eröffnet, in dem wir eine Rede des Aktivisten Timothy Morton über die Gefahren des Neokolonialismus gehört haben. Danach begannen die Einzelkonferenzen, wo sich die einzelnen Abgeordneten kennengelernt haben.
Am nächsten Tag hielt jeder der Abgeordneten der einzelnen Länder eine Rede zur Eröffnung der Simulation der Berliner Konferenz, woraufhin die Abgeordneten gewählt haben, welche Themen debattiert werden würden (unter anderem die Einteilung der Gebiete in jeder Region Afrikas und über die Regelungen im neu-gegründeten Suez-Kanal). Nachdem die Entscheidung getroffen wurde, trafen sich die Abgeordneten in kleineren Gruppen, um über jene Themen zu diskutieren. Die Abgeordnete konnten, wenn die Themen nur zwei einzelne Länder angingen, mit den anderen Ländern Verträge schließen. Somit haben sich die Abgeordneten für die nächsten zwei Tage vorbereitet, in denen man über die Beschlüsse abgestimmt hat.
Am vorletzten Tag wurden noch die letzten Verträge geschlossen, bevor man über die Beschlüsse abgestimmt hat. Manche Beschlüsse wurden abgelehnt, manche wurden verändert und andere wurden angenommen. Am letzten Tag wurde dann über alle Beschlüsse entschieden und fast alle eingeladene Mächte unterschrieben die Endlösung (der Abgeordnete des Osmanischen Reiches behauptete, dass die Endlösung ihre Interessen vernachlässigen würde, weshalb er sie nicht unterschrieb) und sie wurde als geltend empfunden.
Es war, trotz der Umstände, eine sehr interessante Modellkonferenz und ich hoffe, dass PORGMUN nächstes Jahr nicht online stattfinden wird, und dass wir in Prag mitmachen können.“
T.A., 11. Klasse

 

Erstellt am 05 Apr 2021
Imprimir