Gymnasium

Erfolgreicher Klassensprechertag

Für neue Zeiten, neue Wege erfinden – Der Klassensprechertag

Schon seit 19 Jahren führen wir jedes Schuljahr an der DSL zwei Klassensprecherseminare durch, der erste im Oktober, der zweite im März. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Organisatoren freuen sich auf diese drei Tage Ausbildung, Austausch und Kennenlernen.

Doch dann  mit der Pandemie, ist das genau zur Zeit nicht möglich. Aber wenn man den einen Weg nicht gehen kann, findet man, wenn man will, einen anderen…

Also organisierten wir, Frau Ursula Caser (Mediatorin und Kommunikationsexpertin), Herr Jorge Laranjeiro (Vertrauenslehrer) und ich (Verbindungslehrerin) am 23.10.20 einen Klassensprechertag. Jede volle Stunde trafen wir uns in der Aula (mit Frau Caser über Teams) mit den KlassensprecherInnen eines Jahrganges und tauschten uns aus.

Die 5. und 6. Klässler überlegten anhand der Klassensprechercharta, was sie sowohl als wichtig als auch als schwierig in ihrem Amt empfinden. Die 7. und 8. Klässler suchten sich Emoticons aus, um die Haltungen, die sie vorleben wollen, auszudrücken. Klasse 9 (Klasse 10 war in präventiver Quarantäne und wird es nachholen) übte sich in einer besseren Kommunikation und die 11. Klässler durften lernen, wie man gezielte und gut strukturierte Aussagen macht.

Insgesamt war der Tag für alle gelungen. Die Schüler und Schülerinnen konnten sich näher kennenlernen, über ihre Schwierigkeiten reden, mehr über Jorge Laranjeiro und mich als  Ansprechpartner erfahren und vieles Neues mitnehmen.

Am 25.11. nachmittags wollen wir uns, die KlassesprecherInnen, mit der neu gewählten SV über Teams treffen, damit eine – vorerst virtuelle – Begegnung zwischen den verschiedenen Jahrgängen passiert. Und dann sehen wir weiter…

Inês Pereira, Verbindungslehrerin

 

Erstellt am 02 Nov 2020
Imprimir