DSL

Einladung – Transitraum Lissabon

WAS?
Präsentation des Filmes SOB CÉUS ESTRANHOS von DANIEL BLAUFUKS
mit anschließender Diskussion

WER?

Der Regisseur und Künstler Daniel Blaufuks im Gespräch mit Gerd Hammer, Direktor
der Germanistischen Abteilung der Universität Lissabon, Inês Fialho Brandão,
Espaço Memória dos Exílios/Câmara Municipal de Cascais
und SchülerInnen der Deutschen Schule Lissabon

WARUM?
Feierliche Eröffnung des Projekts:
Erinnern für die Gegenwart: TRANSITRAUM LISSABON

WANN?

Am 05. November 2019, um 18:30 Uhr

WO?
Aula der Deutschen Schule Lissabon. Unsere SchülerInnen laden alle Interessierten ganz herzlich
zu dieser Veranstaltung ein. Im Anschluss an die Präsentation des Filmes und der Diskussionsrunde
bieten wir einen Imbiss und die Gelegenheit zum persönlichen Austausch.

 


Der von Bundesminister Heiko Maas initiierte Wettbewerb „Erinnern für die Gegenwart“ für Deutsche Auslandsschulen hat das Ziel, deutsche Schulen im Ausland zur Aufarbeitung ihrer Schulgeschichte anzuregen sowie die Schülerinnen und Schüler für gegenwärtige Formen von Diskriminierung zu sensibilisieren. Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und das Auswärtige Amt führen den Wettbewerb gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) sowie der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) durch. Gefördert werden Projekte, die sich kritisch mit der jeweiligen Schulgeschichte in verschiedenen historischen Kontexten auseinandersetzen und dabei einen Bezug zum Heute herstellen (mehr Informationen unter http://erinnern-gegenwart.de).

 

Erstellt am 25 Okt 2019
Imprimir