Exkursion ins Museum do Aljube

Erstellt am 27. April 2017

Nachdem in den letzten Wochen die Aufarbeitung geschehenen Unrechts in der Vergangenheit sowohl in Geschichte (Stasi) als auch in Deutsch (Verbrechen des Nationalsozialismus anhand des Romans Schlink: Der Vorleser) auf dem Stundenplan standen, fuhr die 12a am 26.4.2017 ins Museum do Aljube, um sich selbst ein Bild zu machen, wie es mit der Aufarbeitung der Salazar-Zeit in Portugal steht. Das Museum ist noch relativ neu, es wurde erst 2015 in einem Gebäude eingerichtet, das bis 1965 der PIDE als Gefängnis diente. Die Klasse hatte letztes Jahr auf ihrer Studienreise nach Berlin auch das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen besucht, so war es sehr interessant, die beiden Ausstellungen zu vergleichen.

Da das Museum recht überschaubar ist, besuchten die Schüler zuerst alleine die Ausstellung, um sich einen Eindruck zu verschaffen, einige schnell, andere langsamer, weil sie auch viele der zahlreichen Informationstafeln studierten. Während der Ersterkundung des Museums hatte sich jeder Schüler ein Objekt oder ein Bild ausgesucht, das er in irgendeiner Weise interessant fand. In einem zweiten gemeinsamen Rundgang stellten sich die Schüler „ihre“ Objekte gegenseitig vor, so dass am Ende alle den gleichen Wissenstand hatten und wir alle einen Eindruck von der Aufarbeitung der Geschichte der PIDE 43 Jahre nach der Nelkenrevolution bekommen hatten.

Dr. Annette Godefroid, Klassenlehrerin der 12a

drucken

Wiedereinschreibungen

Nächste Termine/Próximos Eventos

19.06.17 - 30.06.17
Praktikum Klasse 10

23.06.17 - 18:00 (Estoril)
Sommerfest

26.06.17 - 30.06.17
Projektwoche

29.06.17 - 17:30
Sommerfest GSL

Zum vollständigen Terminkalender


Lei 144/15

Em caso de litígio o consumidor pode recorrer a
uma Entidade de Resolução Alternativa
de Litígios de Consumo:
Centro de Arbitragem de Conflitos de Consumo de Lisboa
(
www.centroarbitragemlisboa.pt/)
CNIACC- Centro Nacional de Informação e 
Arbitragem de Conflitos de Consumo
(www.arbitragemdeconsumo.org/)
Mais informações em Portal do Consumidor 
(www.consumidor.pt)